Samstag, 29. Oktober 2011
20:15 Uhr
Eintritt 25
 
Samstag 29. Oktober 2011 20.15 Uhr
Eintritt Film mit Live-Vertonung und anschliessender Disco 25
Grenzgänge: «Mon oncle» revisted by ULO, feat. Stephan Athanas
eine grenzüberschreitende Veranstaltung der Kulturhäuser ODEON und Dampfschiff


ODEON und Dampfschiff loten Grenzen aus: Vom 28. bis 30. Oktober überschreiten sie die Grenzen ihrer Kulturhäuser und nehmen das Publikum mit auf eine Reise. Am Samstag führt sie über die Grenze zwischen Bild und Ton.

Wer kennt nicht den verschrobenen Humor Jacques Tatis? Als Monsieur Hulot tapste Tati höchstpersönlich durch diverse pantomimische und slapstickartige Filmhöhepunkte. Ein Highlight seines Filmschaffens war zweifellos MON ONCLE, der 1958 den Oscar für den besten fremdsprachigen Film erhielt. Darin kämpft Monsieur Hulot gegen die Technik des hochmodernen Hauses sowie der automatisierten Fabrik seines Schwagers und stürzt alles um sich herum unwillentlich ins Chaos.

Der Musiker und Medienkünstler Stephan Athanas hat sich des Filmklassikers angenommen und wagt mit Studierenden der Fachhochschule Nordwestschweiz und der Hochschule Luzern D&K mit dem ULO (United Laptop Orchestra) eine Neuvertonung, was dem teilweise doch schon etwas altbacken wirkenden Werk neues Leben einhaucht. Dabei kommen die Möglichkeiten von Computer und neuester Software zum Zug, um live, in der Manier eines Stummfilmorchesters, den Bildern neue Klänge und Inhalte einzuflössen.

Nach dem Film geht es im Dampfschiff tanzbar weiter mit Stephan Athanas & ULO: «The Audiovisual Sound of the Future – Unidentified Loud Objects».

Ein Filmspass der besonderen Art und ein experimenteller Grenzgang zwischen Bild, Ton und Discotanz.

Für einen zufriedenen Magen gibt es vor dem Bild- und Ton-Erlebnis im Dampfschiff kulinarische Grenzgänge aus den Töpfen von Alex Simmen.

Grenzgangkulinarik im Dampfschiff von 18 bis 20 Uhr
Filmstart im ODEON 20.15 Uhr
Disco mit ULO-Sounds und Visuals im Dampfschiff ab 21.30 Uhr