BÜHNE ODEON

Schauplatz für Kleinkunst, Kindertheater, Musik und Literatur. Engagierte Kulturbegeisterte sorgen in vier Teams für ein hochwertiges, vielseitiges und überraschendes Programm.

Kleinkunst wird bei uns gross geschrieben. Es präsentieren sich bekannte Künstlerinnen und Künstler der Theater- und Cabaret-Szene: Kleinkunstklassiker wie Knuth & Tucek, Schertenleib und Jegerlehner, Joachim Rittmeyer, Ueli Bichsel und Silvana Gargiulo, aber auch junge Stars wie Hazel Brugger und regionale Künstler wie Jaap Achterberg, Michel Gammenthaler und Thomas Rabenschlag.

Doch Theater ist nicht nur für Erwachsene da! In Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis Windisch bieten wir ein interessantes und unterhaltendes Kinderprogramm. Die Anlässe finden im ODEON BRUGG oder in der Bossartschüür in Windisch statt. Mit Puppen-, Figuren-, Erzähl- und Tanztheater sowie Konzerten entführen wir die Kinder in die Welt der Fantasie. Im Herbst führen wir Schulvorstellungen im Rahmen des Theaterfunkens durch, die finanziell vom Kanton Aargau unterstützt werden. So erleben viele neugierige und begeisterungsfähige Kinder die Wunderwelt des Theaters. In den Herbstferien begeistern die Erzählabende «Zauberfaden» unsere kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer.

Das Literatur-Team setzt mit verschiedenen Literaturveranstaltungen einen Kontrapunkt zum hektischen Alltag. Bei den monatlichen Autorenlesungen stellen Schriftstellerinnen und Schriftsteller ihre neuen Werke vor. Unser Lesungsverzeichnis liest sich wie ein Who’s who der Schweizer Literatur. Wir laden aber auch vielversprechende Newcomer ein, die oft erst später einem breiten Publikum bekannt werden, wie z. B. Pedro Lenz oder Arno Camenisch. Seit Herbst 2008 besteht ein Lesezirkel unter wechselnder professioneller Leitung. Und in unserer neuen Reihe «Ein (W)Ort für die Lyrik» lesen jeweils zwei Lyrikerinnen oder Lyriker aus ihren Gedichten, unterhalten sich darüber und berichten aus ihrer Werkstatt.

In der Sparte Musik will das ODEON BRUGG den Besucherinnen und Besuchern eine musikalische Vielfalt zugänglich machen. Bewusst wird nicht einzig auf grosse Namen gesetzt. Immer wieder werden wenig bekannte, aber qualitativ hoch stehende Solisten und Gruppen eingeladen, um sie unserem regionalen und überregionalen Publikum vorzustellen.